Cradle to Cradle im Bauwesen

Bei dieser Veranstaltung im Rahmen der Reihe "RessVa – Steigerung der Ressourceneffizienz in Unternehmen" lag der Fokus auf einem der wohl radikalsten Ansätze von Ressourceneinsparung: Cradle to Cradle. Speziell die Baubranche bietet durch aktuelle technische Möglichkeiten ein enormes Potenzial.

12. Dezember 2018

18:00 Uhr

Hamburg

Kern der Veranstaltung waren spitz dargestellte Beispiele von durch Cradle to Cradle inspirierten Gebäuden, ergänzt um eine fundierte Erörterung der grundsätzlichen Potenziale dieses Ansatzes. In einer anschließenden Diskussionsrunde entwickelten die Anwesenden gemeinsam die entscheidenden Fragen und suchten Antworten.

Fragen und Erkenntnisse des Abends bildeten die Basis für die Weiterarbeit im Jahr 2019 mit einem Cluster "Bauen" und in Contentpartnerschaft mit der Meta-Plattform nachhaltig.digital.

Die Veranstaltung richtete sich an Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen.

 

Referenten waren:

  • Dr. Monika Griefahn (Cradle to Cradle e.V.) zum Thema: Potenziale des Cradle-to-Cradle-Ansatzes
  • Matthias Korff (Deep Green Development GmbH) zum Thema: Klimaneutrales Bauen - Best Practice: Woodcube in Hamburg-Wilhelmsburg
  • Ullrich Schilling (ECE Projektmanagement GmbH&CoKG) zum Thema: Auf dem Weg zu Circular Economy
  • Carola Balke (Brose Wissens-Management) zum Thema: Ressourceneffizientes Ermitteln von potenziellen Fördermitteln

 

Mehr Informationen unter https://www.baumev.de/Events/478/CradletoCradleimBauwesen.html